Melancholiker

    • Der Introvertierte – Der Denker – Der Pessimist

    • Im Gegensatz zum lautstarken Auftritt des Sanguinikers und des Cholerikers wird der Melancholiker ruhig und unaufdringlich eintreten. Er hofft von niemanden bemerkt zu werden, und die Melancholische Frau ist wieder einmal sicher, dass sie das Falsche Kleid angezogen hat. Melancholiker sind sehr tiefgründige, sensible Menschen. Sie besitzen ein hohes Organisationstalent und lieben Zahlen, Arbeitslisten und Tabellen. Sie sehen durch die Oberfläche des Lebens in die tieferen Gefilde. Melancholiker sind die Künstler, Poeten und Musiker unter uns. Die Melancholiker sind die Seele, der Kopf, der Geist, das Herz der Menschlichkeit. Er ist ein ruhiger, nachdenklicher Mensch. Wo der Sanguiniker mit einer rosaroten Brille herumläuft betrachtet der Melancholiker alles mit einem angeborenen Pessimismus, der ihn Probleme voraussehen lässt. Er möchte immer zum Kern der Sache kommen. Melancholiker sind ernste Menschen, die sich Langzeitziele setzen und am liebsten nur Dinge tun die für die Ewigkeit bestand haben. Sie sind die Genies unter uns. Auch haben sie einen ausgeprägten Sinn für Ordnung und Sauberkeit den man an einem Arbeitsschreibtisch beobachten kann. Es sind Perfektionisten, für sie ist die Qualität wichtiger als die Quantität. Sie denken auch immer sehr wirtschaftlich und überschlagen die kosten, da sie es hassen etwas zu verschwenden.

 

Stärken und Schwächen der Temperamente

 

  • Stärken:

  • Melancholiker

    • Hat eine Neigung zur Genialität

    • Ist talentiert und kreativ

    • Ist philosophisch und poetisch

    • Ist empfänglich für Schönheit

    • Erledigt Arbeiten gewissenhaft

    • Setzt hohe Maßstäbe

    • Opfert eigene Wünsche für andere

    • Fördert Lernwillen und Talent

    • Plant alles durch

    • Ist beharrlich und gründlich

    • Ist ordentlich und organisiert

    • Denkt ökonomisch

    • Findet kreative Lösungen

    • Muss beenden was er anfängt

    • Mag Tabellen, Graphiken und Zahlen

    • Sucht Freunde sorgfältig aus

    • Bleibt gerne im Hintergrund

    • Vermeidet Aufsehen

    • Ist treu und ergeben

    • Hat ein tiefes Interesse für andere

    • Glüht vor Leidenschaft

    • Ist willens, sich Klagen anzuhören

 

  • Schwächen:

  • Melancholiker

    • Hängt am Negativen

    • Ist launisch und deprimiert

    • Genießt es beleidigt zu sein

    • Zeigt falsche Bescheidenheit

    • Hat eine geringe Selbsteinschätzung

    • Hört nur, was er hören will

    • Setz unerreichbare Ziele

    • Kann Übergenau sein

    • Zieht die Analyse der Arbeit vor

    • Kann sich selbst nicht leiden

    • Braucht unbedingt Annerkennung

    • Lebt erst durch andere auf

    • Ist unsicher im Umgang mit anderen

    • Ist verschlossen und unzugänglich

    • Misstraut Menschen

    • Ist unversöhnlich und nachtragend

    • Ist feindselig und rachsüchtig

    • Zögert neue Projekte zu beginnen

 

Alle Temperamente sind wichtig

 

  • Jedes Temperament ist wichtig

Wir brauchen die Sanguiniker die uns den Tag erhellen, den Melancholiker der den blick für das schöne und tiefe hat, den Choleriker der uns zum Ziel führt und den ausgleichenden Phlegmatiker der die Gefühlswogen wieder glättet.

Alle Temperamente sind gut und Gott hat jeden von uns das Temperament gegeben mit dem wir unsere Aufgabe hier auf Erden am besten ausführen können. Wir brauchen nicht auf die anderen zu schauen und so sein wollen wie sie. Unser Temperament ist genau das richtige für uns.

Melancholiker

  • Melancholiker können besonders gut:

    • Tiefgreifende Gedanken fassen und auf Details eingehen

    • Tagebücher, Karten und Graphiken führen

    • Probleme lösen die anderen zu schwierig sind

Quelle: Buch; Einfach Typisch! von Florence Littauer

kraft des adlersPsalm 103 v. 1-5
Lobe den HERRN, meine Seele, und alles, was in mir ist, seinen heiligen Namen!
Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat!
Der dir alle deine Sünden vergibt und heilt alle deine Gebrechen;
der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönt mit Gnade und Barmherzigkeit;
der dein Alter mit Gutem sättigt, daß du wieder jung wirst wie ein Adler.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok